FREIE WÄHLER: Neuer Landesvorstand gewählt

Die Landesvereinigung FREIE WÄHLER Schleswig-Holstein wählte auf ihrem Landesparteitag am vergangenen Samstag in St. Michaelisdonn (Dithmarschen), einen neuen Landesvorstand.

Der neue Landesvorstand.

An dessen Spitze stehen nun der Landesvorsitzende Thomas Misch (Lübeck) und der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Warwel (Süderbrarup). Thomas Misch betonte die Wichtigkeit von Wahlteilnahmen und die Notwendigkeit weiterhin starke Untergliederungen aufzubauen, um auch im Norden an die Erfolge der FREIEN WÄHLER in Bayern anzuknüpfen. Diese sind seit 2008 mit über 10 % im bayerischen Landtag vertreten und werden nach aktuellen Prognosen im nächsten Jahr den Wiedereinzug schaffen.

Die Versammlung wählte Yella Lasch (Kiel) zur Schatzmeisterin und Ingo Voht (Lübeck) zum Landesgeschäftsführer. Komplettiert wird das Team durch die Beisitzer Yonca Toepffer-Lasch (Kiel), Ursula Thomsen-Marwitz (Flensburg), Helmut Siebert (St. Michaelisdonn) und Rainer Schuchardt (Henstedt-Ulzburg).

Das Votum des Bundesparteitags der FREIEN WÄHLER, im nächsten Jahr erstmalig an der Bundestagswahl teilzunehmen, fand breite Zustimmung bei den schleswig-holsteinischen Parteimitgliedern. Der anwesende stellvertretende Bundesvorsitzende Rüdiger Krentz (Nordrhein-Westfalen) ging in seinem Grußwort auf die Verfassungsklage der FREIEN WÄHLER gegen den Europäischen-Stabilitäts-Mechanismus (ESM) ein. Er machte aber auch darauf aufmerksam, dass ein weiteres Tätigkeitsfeld der FREIEN WÄHLER das Eintreten für eine dezentrale Daseinsvorsorge ist. Er sprach sich für Krankenhäuser in öffentlicher Hand und eine Stromversorgung vor Ort aus.   








Veröffentlicht am: 11.09.2012 01:29

Zurück zur Übersicht

Aktuelle Presse

Treffer 1 bis 7 von 68
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 Nächste > Letzte >>